Hauptinhalt

Ambulante Geburt

Vertrautes Zuhause genießen

Bei einer ambulanten Geburt können Mutter und Baby – wenn es beiden gut geht und kein medizinischer Grund für eine Überwachung besteht – schon wenige Stunden bis spätestens 24 Stunden nach der Geburt wieder das Krankenhaus verlassen und nach Hause gehen. So lässt sich das Bedürfnis nach einer Geburt in der Klinik mit der Geborgenheit des häuslichen Wochenbetts optimal verknüpfen.

Schwangerschaft und ambulante Geburt

In der Schwangerschaft können bei einer geplanten ambulanten Geburt Schwangerenvorsorgetermine von der Hebamme in Anspruch genommen werden. Bei diesen Terminen werden offene Fragen besprochen, der Blutdruck, der Urin, die Größe und die Lage des Babys kontrolliert. Zusätzlich kann bei verschiedenen Schwangerschaftsbeschwerden eine Beratung oder Behandlung erfolgen.

 

Wochenbett bei ambulanter Geburt

In den ersten fünf Lebenstagen des Babys ist täglich eine Hebammenvisite vorgesehen. Darüber hinaus können weitere Visiten in den ersten Lebenswochen des Babys vereinbart werden. Es werden Vitalparameter, die Rückbildung und Wundheilung der Frau kontrolliert, es findet Stillberatung und Beckenbodenberatung mit den ersten Übungen statt.

Zusätzlich wird das Befinden des Babys, dessen Gewichtsverlauf, die Ausscheidungen sowie die Nabelabheilung kontrolliert. Die Vitamin-K Gabe und die Blutabnahme aus der Ferse des Neugeborenen wird bei einer ambulanten Geburt von der Hebamme bei Ihnen zuhause übernommen. Auf individuelle Fragen und Anliegen wird ebenfalls eingegangen.

Vorteile einer ambulanten Geburt

  • Ruhe und vertraute Umgebung zuhause
  • gemeinsamer Rhythmus wird schneller gefunden
  • geringe Raten von Wochenbettdepressionen, geringe Infektionsrate durch Krankenhauskeime und besserer Stillerfolg
  • Sicherheit durch die tägliche Betreuung und Begleitung einer Hebamme
  • gemeinsame Kennenlernzeit, Partner und ggf. Geschwisterkinder werden von Anfang an miteinbezogen

Preise

LeistungKostenRückerstattung durch Krankenkasse*Selbstbehalt
Schwangerenvorsorge Ordination70€22,80€47,20€
Wochenbettbetreuung Hausbesuch75€32€43€
Kilometergeld bei Hausbesuchen0,42€/km0,336€/km0,084€/km
Sonn- und Feiertagszuschlag5,30€4,24€1,06€
Material und Medikamente für das Wochenbett, pauschal9€7,20€1,80€

 

*Die Krankenkasse übernimmt bei Leistungen einer Wahlhebamme 80% des Kassentarifes. Rückerstattet werden bei geplanter ambulanter Geburt die Teilbeträge für 2 Schwangerenvorsorgen und täglich eine Wochenbettbetreuung in den ersten 5 Lebenstagen des Kindes und 7 weitere Wochenbettbetreuungen bis Ende der 8. Lebenswoche des Kindes.

Dauer: 1 Stunde
Ort: Schwangerenvorsorge in der Ordination, Wochenbettbetreuung bei euch zuhause

Jetzt kontaktieren

*Bei geplanter ambulanter Geburt werden von der Krankenkasse 80% vom Kassentarif (PDF-KASSENTARIF-HEBAMMEN-ÖHG) bei 2 Schwangerenvorsorgen übernommen.

Vorbereitungen für eine ambulante Geburt

  • Hebammensuche und eine frühzeitige Kontaktaufnahme zur gewünschten Hebamme
  • Kinderarztsuche, denn in der ersten Lebenswoche ist eine Untersuchung durch die Kinderärztin/ den Kinderarzt geplant
  • Unterstützung für den Haushalt und das Kochen organisieren
  • Materialen, die in den ersten Tagen zuhause hilfreich sein können: Vorlagen aus Baumwolle, bequeme Baumwollslips, Still-BHs, Stilleinlagen. Oftmals ist es auch vom Vorteil, Essen vorzukochen und einzufrieren, um in den ersten Tagen nach der Geburt nicht ans Kochen denken zu müssen.