Hauptinhalt

Craniosacrale Therapie bei Erwachsenen

Erwachsene leiden oftmals unter körperlichen und psychischen Beschwerden, die sich über Jahre entwickelt und manifestiert haben. Eine Craniosacrale Therapie kann bei chronischen und ebenso bei akuten Leiden zur Linderung beitragen und somit zu einer Verbesserung der Lebenssituation führen.

    Anwendungsgebiete Erwachsene:

    • bei Rückenschmerzen und Verspannungen
    • bei Kopfschmerzen und Migräne
    • zur Begleitung bei Zahn- und Kieferregulierungen
    • nach Operationen
    • nach Unfällen (vor allem auch bei Schleudertrauma)
    • bei Verdauungsproblemen
    • bei Tinnitus
    • bei Schwindel
    • bei ISG-Syndrom (Kreuzbein-Darmbein-Beschwerden)
    • bei Kinderwunsch
    • bei Allergien und Infektanfälligkeit
    • bei Ein- und Durchschlafstörungen
    • bei Stress
    • zur Bewältigung schwieriger Lebenssituationen
    • zur Verarbeitung traumatischer Erlebnisse (physisch/psychisch)
    • um Kraft zu tanken, sowie Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

    Behandlungsablauf

    Die Craniosacrale Therapie findet auf einer Massageliege in Kleidung statt und dauert in etwa 1 Stunde bei Erwachsenen. Da jeder Mensch und jede Ausgangssituation anders sind, gestaltet sich auch die Behandlung sehr individuell. Hauptsächlich wird im Bereich des Kopfes, des Nackens, der Wirbelsäule und des Beckens behandelt.

    Vor der Behandlung:

    Vor der Behandlung findet ein Anamnesegespräch statt, indem über körperliche und psychische Beschwerden sowie über Ihre Anliegen gesprochen werden.

    Für die Behandlung ist es sinnvoll, wenn Sie:

    • 2h zuvor keine üppige Nahrung zu sich genommen haben
    • bequeme Kleidung tragen
    • Schmuck, Ohrringe, Haarspangen ablegen
    • Sie die Aufmerksamkeit in den Körper lenken und in sich hinein spüren

    Nach der Behandlung

    Nach der Behandlung wäre es sinnvoll, wenn Sie keinen Sport treiben und die Möglichkeit zur Entspannung haben.
    Es kann zu Behandlungsreaktionen, wie z.B. Hitze- oder Kälteempfindungen oder zu emotionalen Reaktionen kommen.
    Eine Craniosacrale Behandlung endet nicht bei Behandlungsende, sondern wirkt Tage bis Wochen noch nach.

    WICHTIGER HINWEIS:

    Die Craniosacrale Therapie ist kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder Behandlung. Diese komplementärmedizinische Methode kann aber neben oder nach einer schulmedizinischen Therapie unterstützend wirken.