Hauptinhalt

Craniosacrale Kombinationstherapie Mama/Baby bzw. Papa/Baby

Die Schwangerschaft und auch die Geburt sind für den Körper der Mutter sehr belastend. Schon während der Schwangerschaft finden viele Anpassungen im Körper der werdenden Mutter statt, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Diese körperlichen Veränderungen bilden sich nach der Geburt dann langsam wieder zurück. Die Geburt selbst kann für Mutter oder Vater je nach Dauer, Situation und Unterstützung als ein wunderbares Erlebnis oder aber als ein traumatisches Ereignis empfunden werden.

Auch aus psychosozialer Sicht kann die neue Rolle als Mutter oder Vater sehr belastend und mit Ängsten, Unsicherheiten und Gefühlen der Überforderung verbunden sein.

Hier bieten spezielle craniosacrale Kombinationsbehandlungen von Mama und Baby oder Papa und Baby eine tolle ganzheitliche Möglichkeit zur Aufarbeitung von psychischen und körperlichen Beschwerden.

Anwendungsgebiete als Kombinationstherapie

  • nach emotional belastender Schwangerschaft
    • ungeplante Schwangerschaft
    • psychische Belastung durch traumatische Erlebnisse während der Schwangerschaft
  • nach traumatisch erlebter Geburt
  • zur Aufarbeitung des Geburtserlebnisses
  • wenn das Baby ein Frühchen war
  • wenn der Kontakt zum Baby nach der Geburt nicht möglich war
  • bei Gefühlen der Überforderung oder Erschöpfung
  • zum Kraft tanken und Stress lindern
  • um Ängste zu lindern
  • um die Papa-Baby-Bindung zu stärken

Behandlungsablauf

Die Craniosacrale Therapie von Mama und Baby bzw. Papa und Baby findet auf einer Massageliege statt und dauert in etwa 1 – 1 ½ Stunden. Es ist wichtig Haut an Haut Kontakt zwischen dem Elternteil und dem Baby herzustellen. Deswegen wird empfohlen, den Oberkörper frei zu machen und das Baby bis auf die Windel auszuziehen und es anschließend auf die Brust/ den Bauch zu legen. Beide werden in eine warme Decke eingehüllt und die Behandlung findet an Mama und Baby bzw. Papa und Baby statt.

Vor der Behandlung:

Für die Behandlung ist es sinnvoll, wenn Sie:

  • 2h zuvor keine üppige Nahrung zu sich genommen haben
  • bequeme Kleidung tragen
  • Schmuck, Ohrringe, Haarspangen ablegen

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung wäre es sinnvoll, wenn Sie sich Ruhe gönnen und die Möglichkeit zur Entspannung haben. Es kann zu Behandlungsreaktionen, wie z.B. Hitze- oder Kälteempfindungen oder zu emotionalen Reaktionen kommen.

Eine Craniosacrale Therapie endet nicht bei Behandlungsende, sondern wirkt Tage bis Wochen noch nach.

WICHTIGER HINWEIS:

Die Craniosacrale Therapie ist kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder Behandlung. Diese komplementärmedizinische Methode kann aber neben oder nach einer schulmedizinischen Therapie unterstützend wirken.